Halbwahrheiten und die Politik

Statt über das dampfen zu schreiben, was ich viel lieber täte, holt einen immer wieder da politische Umfeld um die E-Zigarette ein.

Mehrfach habe ich über die „politische E-Zigarette“ in Zusammenhang mit der EU, Landesfürstinnen und Lügen geschrieben.

Es gibt eine Unzahl an falschen Behauptungen der Politik dass man getrost davon ausgehen kann dass das E-Rauchen nicht gerne gesehen ist. Vielleicht mag der Politiker nichts gegen die E-Zigarette haben, aber Parteilinie und Lobbyarbeit zermahlen irgendwann auch den aufrechtesten Politiker.

Heute geht es um Halbwahrheiten einer Untersuchung des französischen Verbraucherinstitutes LINC. Wie nah das Institut der Tabaklobby steht kann ich nicht sagen. Jedenfalls hat diese bereits im Versuchsaufbau falsche Untersuchung der E-Zigarette die Runde gemacht.

Der Rursusblog hat dieses wunderbar und übersichtlich dargestellt.

Neudampfern und Rauchern die gerne umsteigen wollen sei gesagt, lasst euch nicht von diesen Untersuchungen oder von Negativberichten in der Presse abschrecken. Das dient alleine dazu um der Tabaklobby den Rücken zu stärken.

Als Entschädigung für die Politiklastigkeit der letzten Beiträge gibt es in Kürze einen Bericht über das Dampfen selbst.

2 Gedanken zu “Halbwahrheiten und die Politik

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere