Liquidkunst

liquidkunstKunst ist unter anderem Dinge zu erschaffen die es so noch nicht gab oder die einmalig sind. Nach dieser Definition ist das Bild sicher keine Kunst.

Hier handelt es sich um einen Kayfun V3 mini (Clone). Zuvor hatte ich ein dunkles Pflaumenliquid gedampft das mir aber nicht so besonders gut geschmeckt hat. Als der Tank leer war habe ich selber gemischtes Erdbeerliquid eingefüllt. Für mich waren diese Schlieren also erklärbar. 

Zunächst dachte ich mir noch, das schmeckt aber komisch und schob das auf die Pflaume. Ein paar Milliliter später kam mir das seltsam vor. Beim öffnen und Wicklung anschauen war es klar, das dunkle war kein altes Pflaumenliquid aus der Watte, die Wicklung selbst war verkokelt.

Das war eine neue Watte die ich irgendeiner Lieferung günstig mit dazu nahm. Kann aber sein dass ich mit meiner rumspielerei aus versehen auch einmal zu hoch gefeuert habe. An einer Temperaturkontrolle die am Gerät nicht richtig funktioniert kann es nicht liegen, ich dampfe ausschließlich im Wattmodus (10 Watt bis 15 Watt).

Aus dieser Sicht war es eine Kunst – Kokelgeschmack nicht bemerken und weiter dampfen.

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere