Probleme nach dem Rauchstopp

Eine Frage die in den letzten Tagen immer wieder aufgetaucht ist „Bekomme ich Pickel durch das dampfen?“.

Diese und andere Fragen und Sorgen haben Umsteiger von Zigarette auf E-Zigarette häufig. Die Frage ist keineswegs lächerlich. Sie fällt in den Bereich Gesundheit. Ein Rauchstopp, ob mit oder ohne E-Zigarette ist gesundheitlich ein einschneidender Vorgang.

Der Rauchstopp

Viele der gesundheitlichen Beeinträchtigungen wenn man mit der E-Zigarette beginnt und das rauchen aufhört hängen mit dem Rauchstopp zusammen und nicht mit dem Genuss einer E-Zigarette.

Die gesundheitlichen Symptome die ein Raucher zum Beginn seiner rauchlosen Karriere beobachtet können auch Nutzer die auf die E-Zigarette umsteigen haben. Die Foren die sich mit dem aufhören des Rauchens beschäftigen sind voll mit Fragen über gesundheitliche Veränderungen.

Rauchen ist eine Zufuhr von Giften, beim Rauchstopp reagiert der Körper, ganz natürlich. Manches tritt fast immer auf wie Husten, manche haben des weiteren keine Veränderung.

Die Symptome des Rauchstopps

Die Symptome des Rauchstopps sind vielfältig. Der Körper muss sich umstellen und entgiftet sich langsam. Wer mit dem dampfen anfängt und das rauchen aufhört der ist sehr wahrscheinlich am Anfang mit dem einem oder anderen Symptom konfrontiert, häufig aber in milderer Form.

Bei der Verwendung eines geeigneten Liquids (angepasste Nikotinstärke) können zumindest die Symptome die  den Entzug des Nikotins betreffen würden, abgemildert werden.

Rauchen ist eine Sucht und wer sich dieser Sucht entsagt hat Entzugserscheinungen. Bei den meisten hat die E-Zigarette geholfen dass die Symptome weitgehend ausbleiben oder mild ausfallen. Einige Symptome sind aber typisch für den Umstieg.

Hier eine Liste der möglichen Beschwerden nach einem Rauchstopp (ohne E-Zigarette)

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Hautausschlag
  • Schlafstörungen
  • vermehrter Hustenauswurf
  • Herzrasen
  • Unruhe
  • Angstattacken
  • Gewichtszunahme
  • Schwindel, Kreislaufstörungen
  • brennen im Mund-Rachenraum
  • Magen-Darm, – und Verdauungsstörungen
  • Atemprobleme, Asthma
  • Müdigkeit
  • Depressive Stimmung

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Am häufigsten habe ich Klagen über folgende Symptome gelesen wenn es um den Rauchstopp mit E-Zigarette geht.

Sicherlich gibt es auch Symptome der obigen Liste die hier aufgelistet werden könnten. Viele davon verlaufen allerdings mit E-Zigarette deutlich milder oder treten gar nicht auf.

  • Hautunreinheiten (tritt häufig auf, Entgiftung)
  • Gewichtszunahme (häufig zu beobachten)
  • Husten, Auswurf (bleibt im Grunde nicht aus, je nachdem wieviel geraucht wurde, Selbstreinigung der Lunge, bis 14 Tage)
  • Unruhe (kommt ab und an vor)
  • Verdauungsstörungen (nicht selten, Selbstreinigung des Körpers)
  • brennen im Mund und Rachenraum, trockener Hals (hygroskopische Eigenschaft der Liquidbestandteile – mehr trinken schafft Abhilfe)

Auch hier ist die Liste unvollständig. Dazu kommt in seltenen Einzelfällen eine Unverträglichkeit gegenüber Propylenglycol.

Anmerkung

Bei ernsten Fragen zur Gesundheit ist ein Gang zum Arzt angeraten. Es gibt durchaus Fälle in denen zur E-Zigarette eine Unverträglichkeit vorliegt. Das können Inhaltsstoffe des Liquids sein oder gar das Drip Tipp (Mundstück). Ich habe im Text mehrfach auf mild, milderen Verlauf der Entzugserscheinungen im Zusammenhang mit der E-Zigarette hingewiesen. Das trifft auf die allermeisten E-Zigarettennutzer zu, nicht auf jeden.

Alle beschriebenen Symptome sind nicht Symptome weil man mit der E-Zigarette anfängt. Sie sind Symptome des Rauchstopps. 

Video von Philgood / Liquidhimmel

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere