Tabakrichtlinie – Abstimmung über die E-Zigarette

Vorab, in diesem Artikel gibt es gleich zwei Videos, eines von Tretboot (auch bekannt aus der Sendung „Der Ausserirdische mit der Dampfe“) und natürlich eines von Philgood der soviel Freude von Herzen rüberbringt wie selten. Bei ihm spürt man den Stein der ihm vom Herzen fällt.

Oben das Tretbootvideo, am Ende das Philgoodvideo. Die Reihenfolge hat nichts mit Popularität, Beliebtheit oder Sympathie zu tun.

Zum Thema

Am 8.10.2013 wurde über die E-Zigarette im EU Parlament abgestimmt. Ganz stimmt diese Aussage nicht, denn es ging um die Tabakrichtlinie in die die E-Zigarette hinein gepackt wurde. Warum auch immer, das wird das große Geheimnis bleiben. Im Prinzip kann es nur aus Unwissenheit passiert sein.

Bis zu dieser Abstimmung stand im Raum dass die Liquids für die E-Zigaretten Apothekenpflichtig werden. Das wäre das Aus für die E-Zigarette wie die Dampfer sie kennen, gewesen.

Über kurz oder lang wären nur noch E-Zigaretten der Tabakkonzerne auf dem Markt gewesen, denn das wären die einzigen die eine Zulassung als Medizinprodukt hätten stemmen können.

Dieses Horrorszenario wurde gestern in erster Lesung abgewendet. Erste Lesung heißt dass da noch einiges folgen wird, aber die Richtung ist schon mal vorgegeben. Wenn jetzt nicht noch hinterhältige Tricks folgen wird sich daran nicht mehr viel ändern.

Dennoch gibt es einige Einschränkungen die zumindest im Augenblick als absolut vertretbar erscheinen.

Die Einschränkungen

Nikotin
Die Einschränkungen die es gibt liegt im Nikotin mg / ml. Bisher war es nicht begrenzt, nach der jetzigen Einigung wird es 30 mg/ml sein. Das wird viele Nutzer von 36 mg/ml etwas ärgern, aber es bildet für die meisten keinerlei Einschränkung. Liquids 36mg/ml wurden sowieso nicht angeboten. Es gab und gibt aber jetzt noch Nikotinbasen mit bis zu 72mg/ml.

Werbeverbot
Wie für Zigaretten auch wird es ein Werbeverbot für E-Zigaretten geben. Naja denken sich manche, kein Problem. Das wird sich erst im Laufe der Zeit heraus stellen.

Youtuber, Facebooker, Foren und Blogger müssen extrem aufpassen was nun Werbung ist und was alles darunter fällt. Sind Geräte mit eingeschlossen oder ist es nur das Liquid?

Ich würde mir mehrfach überlegen ob ich auf diesem Blog ein Liquidreview mache, man kann nie wissen, auch wenn es sich um gekaufte Liquids handelt und nicht um Liquids die zur Verfügung gestellt wurden.

Beipackzettel
Beipackzettel müssen zukünftig mit dabei sein. Gemeint ist wohl nur beim Liquid. Genau konnte ich das nicht abklären. Zuvor müssen die Inhaltsstoffe vom Händler bei einer bestimmten Behörde gemeldet werden.

Grenzüberschreitender Handel
Auch davon wurde geredet. Was aber genau damit gemeint ist, auch hier wenig Ahnung. Keine amerikanischen Liquids mehr? Kein Import aus China? Kein Verkauf nach Russland? Ganz verstehe ich diese Handelsbeschränkung nicht, zumal doch viele der Politiker gerade besonders wild auf Handelsabkommen sind, insbesondere mit den USA.

Zusatzstoffe Verbot
Es ist nicht erlaubt Koffein oder anderes ins Liquid zu mischen. Damit sind Händler und Hersteller gemeint. Was einer privat macht ist egal.

Tabakerzeugnis
Die E-Zigarette wird nach endgültiger Verabschiedung unter Tabakprodukt geführt soviel ich weiß. Was das für das dampfen bedeutet oder ob ein Dampfer jetzt als Raucher gilt? Auch hier kann ich wenig sagen.

Freudentränen

Bei der Entscheidung sind mehrfach Tränen vor Freude geflossen, man konnte es überall lesen. Auf den Zuschauerrängen fielen sich die Zuschauer um den Hals während das Gesicht von Linda McAven immer länger wurde.

Wie geht es weiter?

Linda McAven und Co. (Florenz, Groote, uvm. ) gefällt dieses Ergebnis nicht. Es ging ja nicht nur um die E-Zigarette, es ging auch um Schockbilder und Zusatzstoffe bei der normalen Zigarette.

Linda McAven will unbedingt in ihrer Amtszeit eine Änderung der Tabakrichtlinie. Die Amtszeit läuft im Mai 2014 aus. Danach setzt sich die Kommission aus neuen Personen zusammen und es geht wieder alles von vorne los. Das bedeutet wieder jahrelange Verhandlungen und vielleicht gibt es über eine lange Zeit keine Änderung an der Tabakrichtlinie.

Wenn Linda McAven gierig darauf ist diese Tabakrichtlinie noch in ihrer Amtszeit wirksam zu verabschieden muß sie die jetzigen Kröten die ihr nicht schmecken, schlucken.

Jedenfalls ist der Kampf der Dampfer nicht zu Ende. Es werden weiter Aktionen veranstaltet, denn jetzt geht es darum was der Rat daraus macht. Im Rat sind dann Vertreter der deutschen Politik vertreten. Informiert euch in den Foren was zu tun ist.

Info: Wie funktioniert die Gesetzgebung in der EU?

Anekdote am Rand – zugleich wurde ein Verbot für die Schokoladenzigarette vereinbart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.