Amazing-Liquids.de

E-Zigaretten retten Leben / Flyer

E-Zigaretten retten Leben – eine gewagte Aussage? Keineswegs. Jeder der das rauchen aufhört tut sich was Gutes. Im Vergleich zur Zigarette hat die E-Zigarette 95% weniger Schadstoffe als eine Tabakzigarette, einige gehen sogar soweit zu sagen dass es 99% weniger sind.

Jede nicht gerauchte Tabakzigarette verbessert die eigene Gesundheit und verringert das Risiko an einem der vielen Krankheiten und Leiden, die eine Tabakzigarette so bietet, zu erkranken und häufig daran zu sterben.

Selbst wenn immer wieder mal Themen wie Sucralose (Süßstoff in Liquids) aufkommen, das Risiko mit der E-Zigarette etwas zu sich zu nehmen was gesundheitsschädlich ist, ist nahezu ausgeschlossen.

Klar, Puristen sagen dass gar nichts gesund ist. Damit haben sie recht, das Leben an sich ist eine Aneinanderreihung von Gefahren und Krankheiten. Egal was man tut.

Tote in den USA

Wie berichtet und es durch den deutschen Blätterwald rauschte gab es in den USA sechs Tote die mit der E-Zigarette in Verbindung gebracht werden. Inzwischen ist durch amtliche Untersuchungen klar dass nicht die E-Zigarette Schuld an diesen Todesfällen hat.

Es war die missbräuchliche Nutzung, sprich das einfüllen und dampfen verbotener Substanzen. In dem Fall das Vitamin E Azetat. Das wurde verwendet um einen hohen Gehalt an CBD in den Liquids vorzutäuschen.

Doch davon kommt dann nichts mehr im deutschen Blätterwald an. Es findet so gut wie keine Nachberichterstattung mehr statt. Die Aussage „Tote durch E-Zigaretten“ wird nicht korrigiert. Die Medien haben meist auch kein Interesse an solchen eher langweiligen Schlagzeilen. Viel besser verkaufen sich eben Schlagzeilen in denen es um Tote geht.

Dazu gibt es immer noch deutsche Medien die mit Wolllust auf die E-Zigarette einschlagen. Ganz nach dem Motto „Kampf dem Dampf„, wie der Spiegel berichtete. Bei diesem Kampf gegen den Dampf geht es um Lobbyarbeit für die Pharmaindustrie. Es geht nicht um die Gesundheit, es geht um Geld (Nikotinkaugummis- und Pflaster, Krebsmittel)

Deshalb wird man auch so gut wie nichts über die Wahrheit über die Sechs Toten und Erkrankten in den USA lesen. Wichtig ist dass „Tote durch E-Zigaretten“ in den Köpfen hängen bleibt.

Die Gefahr: Diese Info kommt auch in der Politik an. Schnell möchte sich diese, weil es auch gut ins Lobbykonzept passt, sich schützend vor die Bevölkerung stellen. Weitere Regulierungen sind dann nicht ausgeschlossen.

Zeit zu handeln

Im Grunde rennt die E-Zigaretten-Community den Fakemeldungen immer hinter her.

Und wie es mit solchen Horrormeldungen ist, diese bleiben in den Köpfen hängen. Die wenigsten erreicht eine Nachberichterstattung, eine Korrektur, die Wahrheit.

Die Wahrheit ist auch nicht so griffig und erzeugt auch nicht diese Aufmerksamkeit. Sie wird auch von den Medien bewußt nicht groß an die Glocke gehängt. Das würde den Leser, der süchtig auf die nächste Horrormeldung wartet, nur verwirren. Wie gesagt, das trifft auf die meisten Medien zu, nicht alle machen das so.

Zuschauen oder handeln?

Ich dampfe seit vielen Jahren und in schöner Regelmäßigkeit steht die Community auf und muss reagieren.

Diesmal geht es raus aus der Dampferblase, dem Communitykreis. Denn das teilen von Unterlagen und Unterschriftenlisten innerhalb der Dampferblase hat nur beschränkte Wirkung. Diese Infos müssen raus in die Welt.

Ja, es ist nicht einfach sich der Diskussionen da draußen zu stellen. Daher gibt es ein einfaches Angebot, einen Flyer den man auch verteilen kann.

Wie das gemeint ist hat Simon gut in seinem Video zusammen gefasst.

Zur Aktionsseite „ezigarettensindnichtschuld.de“ inklusive Druckvorlagen und Möglichkeit die Aktion in den sozialen Netzwerken zu teilen.

4 Gedanken zu „E-Zigaretten retten Leben / Flyer“

  1. Genau das wollen die da oben,Schrecken verbreiten und unwahre Geschichten erzählen und das Frist sich in die Köpfe,aber die guten Geschichten will leider keiner hören
    Denn die Verluste die durch das dampfen schon entstanden sind sollen ja so schnell wie möglich wieder rein,egal wie aber sie bekommen es wieder rein
    Hört endlich auf auf solchem Mist zu hören,haben die Menschen kein Bauchgefühl mehr??? Nein die Mehrheit nicht,denn es sind alles Marionetten,die sich von oben steuern lassen.die glauben sie würden etwas bewirken,niemand von uns bewirkt etwas rein gar nichts,entscheiden tut jemand anderes,aber wichtig ist das die Merheit daran glaubt(gut für unsere Politik und dessen Absicherung)
    Anstatt sich mal ernsthaft Gedanken darüber zu machen,sollte man eher aufwachen denn alles was in den Medien und sonstwo erzählt und gezeigt wird ist meisten Mist,Lägern werden verbreitet die Wahrheit wird vertuscht.
    Da geht es hauptsächlich darum ihre zig Milliarden Marionetten zu verunsichern und damit haben sie sehr großen Erfolg denn sie wollen ja weiterhin ihre Marionetten steuern,schade das es mehr Marionetten gibt als Menschen mir Herz und Verstand
    Unsere Gesellschaft sollte sich schnellstens ändern und umdenken denn irgendwann ist es zu spät,die da oben Interessiert das nicht,denn die sind versorgt und abgesichert durch Hilfe ihrer Marionetten
    Nur haben die Marionetten Sorgen Probleme usw,was die obrigen nicht haben.
    Man solle glauben das E-Zigaretten gefährlich sind,damit die Pharmaindustrie und andere ihre Artikel weiter verkaufen können nur um das geht es Leute nicht um eure Gesundheit, um euer Geld geht es,wacht endlich auf, das gibt es doch nicht das es so viele Marionetten gibt,während sich diese Horrorgeschichten von der E-Zigarette in den Köpfen der Marionetten einbrennt,freuen sich manche Konzerne riesig darüber, denn dann ist dessen Einkommen wieder gesichert,sieht man nicht das es hier immer nur ums Geld Geht und nicht um unsere Gesundheit??
    Aber solange es mehr Marionetten gibt als die kleine Menge an Mensch mit Herz und Verstand,wird es immer so weitergehen und es wird weiterhin getan was die Obrigen wollen,denn der kleine Kreis kann nichts ändern dazu braucht es einen großen geschlossenen Kreis und der wird sich wahrscheinlich niemals schliessen und das wissen sie…..
    Schade Sie sind abgesichert wir leider nicht(wir glauben es zu sein,mehr nicht)

    Antworten
    • Ich war mehrere Jahre Dualuser. Aber als ich dann den letzten Anlauf nahm und ich auf die für mich passenden E-Zigaretten setzte, war der Umstieg auch schnell geschafft.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar