Amazing-Liquids.de

Nikotin nicht schädlicher als Koffein

E-Zigaretten erst ab 18 Jahre

Kürzlich hat der Blog von iSmokeSmart einen Artikel zu einer Studie aus Großbritannien vorgestellt. In der wurde ein weiteres Mal bewiesen dass die Angst vor dem Nikotin übertrieben ist. Nach wie vor muss man mit Nikotin aufpassen, vor allem in Reinform. Da gehört Nikotin zu den stärksten Nervengiften.

Aber uns E-Zigarettennutzer und (Ex) Raucher geht es um das Nikotin das im Produkt vorhanden ist. Nikotin ist nicht schädlicher als Koffein ist die Kernaussage. Schädlich macht die Zigarette nur die tausende Verbrennungsgifte und die chemischen Vergindungen die der Abbrand von Tabakblättern mit sich bringt. Es entstehen Produkte wie Teer oder Arsen die hochgradig süchtig machen.

Dieses entfällt bei der E-Zigarette. Die schädlichen Stoffe die bei einer Zigarette entstehen können bei einer E-Zigarette nicht entstehen. 

Diese und ähnliche Studien gibt es schon länger, auch in Deutschland. Selbst Richter folgen diesen Studien. Doch die Politik in Deutschland will so etwas nicht hören. Entweder sind die Politiker zu dumm um zu erklären was Nikotin in der Tat ist und können es nicht vermitteln oder sie wollen es schlicht nicht, unterschlagen Wahrheiten und strotzen mit Unwahrheiten. Etwas das man im Grunde nicht von jemanden erwartet der vom Volk bezahlt wird und der per Amtseid dem Wohle des Volkes verpflichtet ist.

Die Politik ist der Regulierungswut verfallen und auf einem Auge blind, absichtlich wie man meinen könnte. Es gibt ein paar Meinungsmacher und der folgt die ganze Riege. Ob diese Meinungsmacher tatsächlich immer die Gesundheit des Bürgers im Auge haben darf bezweifelt werden. Schon zu oft mussten wir erleben dass monitäre Interessen und Lobbyverquickungen eine weitaus größere Rolle spielen.

Da erklärt sich auch warum zum Beispiel der vor ca. einem Jahr geknackte E-Mailverkehr bezüglich der E-Zigarette nicht an die Öffentlichkeit kam.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere