Amazing-Liquids.de

Lynden Now – E-Zigarette mit viel Dampf

Lynden Now von Powercigs

E-Zigaretten erst ab 18 Jahre. 

Die Lynden Now E-zigarette ist ein kleiner Nebelwerfer im Taschenformat. Angeboten wird er von (Info entfernt, fragt Google nach Lynden).

Die Lynden Now sieht aus wie eine Ego One, ist aber ein eigenständiges Gerät und keine umgelabelte Ego One. Nach 4 Wochen Test mein Fazit zu dem Handschmeichler.

Ersteindruck

Lynden Now - subohm

Als das Gerät ankam und ich es auspackte fühlte ich mich, was die Größe angeht, etwas in Zeiten meines ersten Ego Akkus zurück versetzt. Das waren praktische Geräte die man überall mitnehmen konnte und auch in der Hemdtasche Platz fanden. Leider fehlte es diesen Geräten an genügend Power und die Verdampfer waren im Vergleich zu heute auch nicht besonders.

Daher war ich sehr gespannt ob eine E-Zigarette dieser Größe in der Tat einen inzwischen halbwegs ausgestatteten Dampfer überzeugen kann.

Im Lieferumfang mit enthalten sind ein Verdampfer mit 2ml Fassungsvermögen, 2 Verdampferköpfe mit 0,5 Ohm, einem USB / Mini USB Ladekabel und einer ausführlichen Bedienungsanleitung – auch in Deutsch und ein Tabakliquid.

Das Gerät mit Verdampfer macht einen edlen und sehr eleganten Eindruck. Es liegt sehr gut in der Hand und man möchte es manchmal gar nicht aus der Hand legen. Das kommt einem Raucher der gerne etwas in der Hand hält sehr entgegen.

Details

Akku

Der Akku hat einen Durchmesser von 19mm  und eine Kapazität von 1100 mAh, was deutlich für einen Tag reicht. Er ist 60mm lang und hat ein 510er Gewinde. Die Ausgabe liegt bei 30 Watt was enorm ist.

Der Akku wird mit dem USB / MiniUSB Kabel seitlich geladen, so dass das Gerät auch im stehen aufgeladen werden kann. Es gibt nur einen Knopf und zwei kleine Leuchten. Die eine Leuchte leuchtet beim feuern auf, die andere zeigt den Ladevorgang an.

Die E-Zigarette verfügt über eine Pass through Ladefunktion, das heißt man kann während des Ladevorganges dampfen. Das hat Vorteile wenn man zum Beispiel im Auto unterwegs ist und während der Fahrt nochmal das Gerät für den Tag aufladen möchte aber auch dampfen möchte. Oder auch beim arbeiten am PC bringt das Vorteile.

Entgasungsloch ist selbstverständlich vorhanden. Der Akku wiegt 47 Gramm, soviel wie der Verdampfer wenn er mit Liquid gefüllt ist.

Der Taster ist minimal erhoben und man kann diesen leicht erfühlen. Der Druckpunkt ist für mich optimal. Der Taster klappert nicht und macht einen soliden Eindruck.

Der Dampf lässt gegen Ende nach was darauf hinweist dass die 30 Watt nicht über die ganze Zeit gehalten wird. Die Zugzeitbegrenzung liegt bei 8 Sekunden.

Verdampfer

Verdampferkopf Lynden NowDer Verdampfer umfasst den Tank, das Drip Tip, den Verdampferkopf, den Anschluß und die Luftregelung (AFC).

Der Verdampfer fasst 2 ml und hat 2 Sichtschlitze. Zu befüllen ist er mit Liquidflaschen mit einem spitzen Aufsatz oder einer Spritze. Zum befüllen wird der Tank, wie meist üblich, einfach abgeschraubt.

Das Drip Tip ist ein 510er Drip Tip, es kann auch ein anderes als das mitgelieferte verwendet werden. Das Drip Tip wird mit zwei O-Ringen gehalten und sitzt sehr gut.

An der Basis des Verdampfers wird der Verdampferkopf eingeschraubt die es mit einem Widerstand von 0,5 Ohm zu kaufen gibt.

Die AFC (Air Flow Control) lässt sich einfach verstellen und hat einen Anschlag. Dreht man die AFC komplett zu kann man noch dampfen und erhält Dampfmengen die dem einer Zigarette gleichen. Allerdings wird dann der Drip Tip schnell heiß da die Kühlung fehlt. Ansonsten ist bis „offenes Scheunentor“ alles möglich.

Der 510er Anschluß ist weder beim Verdampfer noch beim Akku verstellbar. Kontaktprobleme gab es nie.

Drip Tip

Etwas störend sind die schmalen Schlitze. Damit lässt sich der Liquidstand nicht leicht ablesen. Man muss schon sehr genau hinsehen. Allerdings geben die schmalen langen Schlitze eine gewisse Eleganz. Auf der anderen Seite garantieren die schmalen Schlitze eine Sicherheit bezüglich des Tankes. Dieser kann nicht kaputt gehen, selbst wenn man das Gerät und einen Schlüsselbund in eine Hosentasche steckt.

Der Verdampfer sifft nicht. Ich habe den Verdampfer heiß gedampft, hingelegt. Habe das Gerät in der Jackentasche mit genommen auf den Beifahrersitz gelegt, also dem Alltag ausgesetzt. Der Verdampfer ist dicht.

Subohm für Anfänger oder Einsteiger?

Das ist die Frage die durch die Dampferwelt kreist. Soll der Einsteiger, Umsteiger mit Subohm in Berührung kommen? Es wird nicht ausbleiben dass der Einsteiger früher oder später damit in Berührung kommt. Sehr wahrscheinlich ist es sogar dass er eher früher mit Subohm in Kontakt kommt als später.

Was ist schlimm daran? Es sind die großen Dampfmengen die überhaupt nicht dem entsprechen was eine Zigarette produziert. Diese Dampfmenge kommt in den Mundraum und Rachen und produziert dort Hustenanfälle. Desweiteren und viel häufiger wird das Argument angeführt dass Subohmgeräte und die Akkuwahl nicht das einfachste ist, zumindest können da Fehler gemacht werden.

Nicht so bei der Lynden Now, das ist Subohm in einfacher und sicherer Form.

Mein Fazit zur Lynden Now

Die E-Zigarette Lynden Now ist ein handliches und überaus alltagstaugliches Gerät mit Dampfvergnügen inside.

Das Gerät ist unempfindlich gegen Beanspruchung und qualitativ hochwertig gebaut. Es wird sicheres Subohm geboten. Die Akkukapazität ist groß genug für einen Tag, Passthrough ist möglich so dass sich selbst bei leerem Akku fast immer eine Möglichkeit zum dampfen gibt.

Für mich sehr wichtig ist dass man das Gerät einfach in die Tasche stecken kann und nicht besonders aufpassen muss. Zudem ist das Gerät wie ein Handschmeichler. Das macht das Gerät für mich  zum täglichen Begleiter.

Der Liquidstand ist etwas schwer abzulesen, das allerdings macht das Gerät wieder robust. Denn der Tank kann so nicht beschädigt werden.

Das mitgelieferte Liquid ist nicht schlecht. Es ist das Tabakliquid Red USA mit xx mg. Da ich nicht so der Tabaktyp bin und lieber fruchtiges dampfe bin ich nicht der Spezialist in Tabakliquids. Meiner Meinung nach trifft der Geschmack ein Tabakliquid recht gut.

Langzeiterfahrung: Die Lynden Now läuft noch heute und das mit dem ersten Kopf. Schmeckt und dampft wie am ersten Tag.