Frage nach den Steuern

Abstimmung über Steuern für die E-Zigarette

Ich mag es nicht glauben, die Verbraucher werden danach gefragt was sie von Steuern auf E Zigaretten und Tabakprodukte halten. Zudem, wenn man in einem Land lebt das bereits Steuern erhoben hat, wie sich das auswirkt. Diese Befragung richtet sich auch an Verbraucher von Tabakprodukten.

Das ist eine Befragung der EU. Die Befragung erfolgt online und ist in 2-3 Minuten erledigt. Seit Mitte November kann jeder dort seine Meinung abgeben. Das Ende ist Mitte Februar, genaue Daten gibt es aber nicht. Das ist eher so ein „verstecktes“ Ding.

Macht bitte mit, es sind maximal 5 Minuten. Sagen wir unsere Meinung zu Steuern bei E-Zigaretten.

Vorab zur Befragung

Das ausfüllen des Fragebogens ist für die E-Zigaretten Nutzer schnell erledigt. Im Grunde ist nur der Name als Texteingabe notwendig, der Rest erfolgt über Klicks.

Es wäre simpel und einfach wenn es da nicht einen kleinen Pferdefuß gäbe, denn die Befragung ist in Englisch. Im Grunde müssen diese Fragen in allen EU-Sprachen zur Verfügung stehen, tun sie aber in dem Fall nicht. Wer jetzt sagt das wäre typisch EU, der hat recht. Es ist nicht alles so wie es sein soll und sie stolpern selbst oft über ihre eigenen Vorschriften.

Die IG-ED (Interessensgemeinschaft für elektrisches rauchen) hat zweierlei gemacht. Sie hat Beschwerde bei der EU wegen der Sprache eingelegt. Diese Beschwerde wurde angenommen. Doch bis ein Beschluß gefasst ist, ist die Frist der Befragung schon längst vorüber.

Deshalb hat die IG-ED eine Übersetzung auf deren Seiten zur Verfügung gestellt. Zudem hat Phil (Liquidhimmel) ein Video hochgeladen.

Die Befragung zur Steuern bei E Zigaretten

Kommen wir zur Befragung, diese ist zu leicht zu bewältigen. Für uns E-Zigarettennutzer sind sowieso nur 3 Punkte wichtig. About you, E-cigs und Final remarks. Wie gesagt, alles ist in maximal 5 Minuten passiert. Ist man mit der Befragung fertig kann man sich die eben ausgefüllte Befragung mit den eigenen Antworten als PDF per Mail zusenden lassen.

–>> hier geht es zur Befragung

–>> hier geht es zur deutschen Übersetzung bei der IG-ED

Menü der Befragung

Das ist das Menü wenn man die Befragung aufruft. Diese 3 markierten Kreise sind für uns Dampfer wichtig. Natürlich kann auch jeder andere Punkt ausgefüllt werden.

About you

• Da will die EU wissen ob man eine Privatperson, ein Unternehmen oder eine Organisation ist. Je nach Auswahl öffnet sich ein Feld zum eintragen des Namens.

• Des weiteren wird gefragt ob man E-Zigarettennutzer oder Raucher ist oder nicht. Bejaht man dieses öffnet sich ein weiteres Feld in der man auswählt was man am meisten konsumiert.

• Die nächste Abfrage ist die Frage nach dem Land aus dem man herkommt.

• Der vorletzte Punkt bezieht sich auf die Veröffentlichung des Namens oder der Organisation die weiter oben eingetragen wurde. Dort kann man wählen zwischen „Name kann veröffentlicht werden“ und „gegebene Informationen können ohne Namensnennung veröffentlicht werden“. Ich habe nichts zu verbergen, dennoch wähle ich den anonymen Weg, also den letzteren Punkt.

• Der letzte Punkt versichert sich nochmal dass keine der gegebenen Informationen einer Urheberrechtsbeschränkung unterliegen. Dieses habe ich mit ja beantwortet.

E-cigs

Unter E-cigs ist für uns Dampfer ist nur ein Punkt wichtig, die Frage nach den Steuern. „In your opinion, should electronic cigarettes and refill containers be subject to excise duties?“. Zur Auswahl steht:

  • Ja
  • nur bei Behältern die Nikotin enthalten
  • Nein
  • weiß nicht

Damit wäre dieses erledigt. Ein Feld weiter kann man noch beantworten wie die Steuern auszusehen hätten wenn man denn eine Steuer auf E-Zigaretten und Nachfüllbehälter einführt. Das wären nochmal 4 Häkchen, muss aber nicht sein.

Final remarks

Das ist der Abschluß. Den obersten Punkt können wir nicht beantworten da E-Zigaretten noch nicht in dieser Richtlinie aufgeführt sind.

Wir können noch ein Dokument hochladen falls wir noch weiteres zu sagen haben.

Jetzt nur noch „I´m not a robot“ klicken und wir sind fertig.

Fazit

Eine Befragung zur Steuer wirkt etwas verwunderlich. Ich bin gespannt was bei der Befragung herauskommt und wie die Ergebnisse beim Findungsprozess ihren Einfluß finden.

Dass diese Befragung so klammheimlich läuft ist mir etwas komisch.

Macht mit, es ist wichtig für uns Dampfer!

2 Gedanken zu „Abstimmung über Steuern für die E-Zigarette

  1. „Das Ende ist Mitte Februar, genaue Daten gibt es aber nicht.“

    Doch, gibt es… von Anfang an stand der Zeitraum fest: 17.11.2016 bis 16.02.2017 (steht hier: https://ec.europa.eu/taxation_customs/consultations-get-involved/tax-consultations/public-consultation-excise-duties-applied-manufactured-tobacco_de)

    „Versteckt“ ist relativ. 😉 😀 Die Konsultationen (gibt viele) kann man jederzeit auf der Webseite der EU finden: http://ec.europa.eu/yourvoice/consultations/index_de.htm

    Eine weitere Leseempfehlung zum Thema: http://xraucher.org/initiativen-und-projekte/%ef%bb%bfexraucher-ig-und-die-frage-nach-den-steuern/

    Eine deutsche Übersetzung ist dort seit dem 15.12.2016 verfügbar. ExRaucher (IG) hat in dieser Angelegenheit übrigens gerne mit der IG-ED „kooperiert“ und das ExR-Team freut und bedankt sich über sie gegenseitige Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.