Amazing-Liquids.de

11. Deutsche Konferenz für Tabakkontrolle am 04./05. Dezember 2013 in Heidelberg

tabakkonferenz
Tabakkonferenz

Am 5. Dezember besuchten Mitglieder der IG-ED die Konferenz für Tabakkontrolle. Dies hatte einen besonderen Anlass. Die IG-ED war von Frau Dr. Pötschke-Langer dazu eingeladen worden. 

Teilnehmer:

  • Dr. Frank Henkler – Biochemiker beim Bundesinstitut für Risikobewertung
  • Dr. Prümel-Philippsen – Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V.
  • Dr. Rüther – Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und Leiter der Spezialambulanz für Tabakabhängigkeit an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Dr. Pötschke-Langer – DKFZ Heidelberg – Krebsprävention – WHO-Kollaborationszentrum für Tabakkontrolle
  • Dac Sprengel – Verband des eZigarettenhandels e. V. Seevetal
  • Volkmar Stendel – IG-ED e. V.

Im Publikum vertraten Norbert, Ralf, Manfred und ich die Dampfer/innen.

Ablauf:

Nacheinander haben die Mitwirkenden ihre Standpunkte vorgetragen. Dac Sprengel hat mit seiner angenehmen Art zielsicher die Belange der Dampfer/innen vertreten, was auch Volkmar ausgezeichnet gelang, obwohl er einige Kritikpunkte zu vergangenen Äußerungen hatte. Zum Lachen brachte Volkmar alle, als er auf die Worte von Herrn Florenz, (Verbraucherschutzexperte im EU-Parlament/CDU) Äußerung bzgl. Viagra im Liquid ansprach*. Mit seiner humorvollen Beschreibung hat er diese Vermutung zu recht ins Lächerliche gezogen.

Nach den Vorträgen konnte das Publikum Fragen stellen. Von diesen Fragen gingen die meisten an die Adresse von Dac und Volkmar. Die Einstellung zum E-Dampfen war überwiegend positiv, bis auf Herrn Spatz (Sprecher des Forums Rauchfrei),dem sein Unverständnis, dass Vertreter zum E-Dampfen auf dem Podium sitzen und er nicht, deutlich anzumerken war, obwohl er dies nicht aussprach. Frau Dr. Pötschke-Langer ist hierbei anzurechnen, dass sie entschieden aussprach, dass sie „uns“ eingeladen hat, und dies so seine Richtigkeit habe.

Nach der Veranstaltung gab es Kaffee, Getränke und Butterbrezel, und es haben sich noch interessante Gespräche entwickelt. Als besonderes Highlight sahen wir noch Ministerpräsident Kretschmann, der an diesem Tag einen Besuch beim DKFZ machte. Leider war er bei „unserer“ Veranstaltung nicht dabei.

Fazit:

Wir wurden sehr respektvoll behandelt wurden, und es hat sich gezeigt hat, dass unsere Anwesenheit dort mit Recht erfolgte, und sich die Meinung über das E-Dampfen gewandelt hat.

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Schauen der Videos.

Programm Konferenz Tabakkontrolle (pdf-Datei)

Rede von Dac Sprengel und Volkmar Stendel:

Podiumsdiskussion:

*Inhalt aus dem Presseartikel, falls der Link nicht oder nicht mehr geht

„Der Verbraucherschutzexperte im EU-Parlament, Karl-Heinz Florenz (CDU) sagte dem Blatt: „E-Zigaretten sind tickende Zeitbomben, sie können der Startschuss für eine Drogenkarriere sein.“ Seinen Kollegen im EU-Parlament, die derzeit im Rahmen der neuen Tabak-Richtlinie auch über den Umgang mit den E-Zigaretten diskutieren, rät Florenz: „Das EU-Parlament muss deshalb höllisch aufpassen und die richtigen gesetzlichen Vorgaben entwickeln.“

Schreibe einen Kommentar