Dampfen und die Öffentlichkeit

Meine „Heimat“ ist ja das e-rauchen-forum. Dort bin ich seit September 2011 angemeldet, lese und schreibe viel, und treffe viele nette Leute.

Gerade heute wurde wieder kontrovers darüber diskutiert, wie sich Dampfer denn in der Öffentlichkeit verhalten sollten. Einfach ist das nicht zu beantworten, denn diese Frage hat viele Facetten. Bin ich rücksichtslos, weil ich an so vielen Orten wie möglich dampfen möchte? Schließlich denke ich, dass es für andere unschädlich ist. Oder sollte ich mich so verhalten wie zu meiner Raucherzeit, und nur an den Orten dampfen, an denen ich früher geraucht habe. Dies würde aber die Dampfi mit der herkömmlichen Zigarette gleichsetzen, was ja auch nicht zutreffend wäre.

weiterlesen…Dampfen und die Öffentlichkeit

11. Deutsche Konferenz für Tabakkontrolle am 04./05. Dezember 2013 in Heidelberg

tabakkonferenz
Tabakkonferenz

Am 5. Dezember besuchten Mitglieder der IG-ED die Konferenz für Tabakkontrolle. Dies hatte einen besonderen Anlass. Die IG-ED war von Frau Dr. Pötschke-Langer dazu eingeladen worden. 

weiterlesen…11. Deutsche Konferenz für Tabakkontrolle am 04./05. Dezember 2013 in Heidelberg

Die EU und das Dampfen …

… ist eine Geschichte mit vielen Missverständnissen.

Nachdem wir einige Zeit in Ruhe dampfen konnten, wurde die EU auf uns und unsere Dampfis aufmerksam, und es ratterte in deren Köpfen …

Schnell wurden Vorurteile geschaffen, schädlich, man weiß nicht, was in den Liquids ist, die Kinder, denkt an die Kinder, wir müssen regulieren … In die Apotheke, oder die Tabakschiene, oder doch in die Apotheke?

Wenn ich jetzt behaupten würde, ich hätte den Durchblick, was da so alles läuft, wäre das die Unwahrheit. Mir geht es wie vielen von Euch. Das einzige was ich will: In Ruhe dampfen können. Leider ist das zur Zeit noch nicht möglich, denn die Bemühungen der EU, uns das Leben schwer zu machen, laufen nach wie vor auf Hochtouren.

weiterlesen…Die EU und das Dampfen …

Von der Vollblut Raucherin zur Vollblut Dampferin

Wicked 13 und die große Liebe

Meine Dampf Geschichte wird Euch bekannt vorkommen, denn so oder ähnlich haben es viele von Euch selbst erlebt.

35 Raucher Jahre hatte ich schon hinter mir, und einigen vergebliche Versuche, damit aufzuhören. Die letzten Jahre hatte ich es gar nicht mehr versucht, obwohl es sich meine Gesundheit gewünscht hat, aber ich war gerne Raucherin, also dachte ich … shit happens.

Im Sommer 2011 hörte ich das erste Mal bewusst von der E-Zigarette. Meine Tochter hatte gehört, dass damit die Chancen gut stünden, von der herkömmlichen Zigarette weg zu kommen. Dass es da etwas gibt, wusste ich schon länger, jedoch war wohl die Zeit für mich noch nicht gekommen.

weiterlesen…Von der Vollblut Raucherin zur Vollblut Dampferin