Heisenberg – zwischen Klostein und Hochgenuss

Liquid anmischenHeisenberg, Pinkman und Red Astair sind Dauerrenner, egal ob als Aroma oder als fertiges Liquid.

Entsprechend ergibt sich auch ein breites Meinungsbild unter den Dampfern über diese Geschmacksrichtungen. Besonders Heisenberg spaltet die Gemeinschaft in zwei Lager. Noch nie hat ein Geschmack die E-Zigarettennutzer so polarisiert.

Heisenberg zeigt, über Geschmack lässt sich sehr wohl streiten.

Heisenberg – da war doch was?

Werner Heisenberg ist für die einen ein herausragender Physiker der den Nobelpreis für die Unschärferelation bekommen hat.

Für die anderen ist Heisenberg die Kultfigur aus Breaking Bad, einer amerikanischen Serie. Nicht nur irgend einer Serie, das ist die Serie schlechthin, die Blaupause für Unterhaltung auf bestem Niveau (ok, da ist es wieder, die Sache mit dem Geschmack. Andere denken mitunter anders darüber).

Heisenberg hat in der Serie ein illegales Konsumgut hergestellt das von höchster Reinheit ist und sich durch die hellblaue Farbe von allen anderen Angeboten auf dem Markt abhebt. Diese Droge war der Renner und jeder wollte es haben.

Heisenberg – Liquid und Aroma

Heisenberg AromaAn diese hellblaue Farbe knüpft das Liquid und Aroma mit dem gleichen Namen an. In der Hoffnung es möge genauso beliebt sein wie das hellblaue Zeug aus der Serie.

Das Aroma zum selber mischen gibt es inzwischen auch in 10ml Flaschen, üblich sind 30ml Flaschen. Fertiges Liquid mit diesem Aroma gibt es ab 10ml. Wer zunächst testen will kann 2ml Proben bestellen.

Der Preis ist in etwa überall gleich. Bei Amazon gibt es das Aroma etwas günstiger.

Hersteller

Der Hersteller ist Vampire Vape aus Großbritannien, die viele herausragende Aromen im Angebot haben. Vampire Vape ist der größte Hersteller in Sachen Aroma und Liquid in Großbritannien.

Was steckt drin?

Die Rezeptur ist ein Geheimnis. Aber was wäre die Dampferszene ohne ihre Spürnasen. Das genaue Mischungsverhältnis ist nicht bekannt, aber die Aromen die in Heisenberg vorkommen sind inzwischen eingegrenzt.

Es handelt sich um

  • Blaubeere, zumindest eine Beerenfrucht
  • Menthol
  • Anis
  • Absinth
  • Lakritze

Unumstritten ist der beerig-fruchtige Anteil. Ebenso unumstritten ist Menthol. Die anderen Aromen schwanken je nach Nutzererfahrung und dem Mischungsverhältnis.

Das was für den besonderen Kick sorgt ist Anis, zumindest schmecken das die meisten so heraus. Doch es könnte auch Absinth sein. Absinth hat ja einen anislastigen Geschmack, nur etwas krautiger. Absinth lässt sich künstlich nicht genau abbilden. Lakritze (Süßholzwurzel) wird gerne in einem Atemzug mit Anis genannt.

Nach meinem Geschmack könnte auch ein Hauch Salbei oder Kümmel dabei sein.

Also doch alles umtritten was den Geschmack angeht?

Die Beere schmeckt man leicht, das Menthol ist präsent, die anislastige Zusatznote (was auch immer das im Endeffekt ist) ist der Geschmack der in Erinnerung bleibt und den einen „süchtig“ macht. Und diese Zusatznote ist meiner Meinung nach nicht nur Anis oder Absinth. Das ist meiner Meinung nach ein feines Gemisch aus anislastigen Aromen und etwas aus der Kräuter- und Gewürzküche.

Woher kommt Klostein?

Gibt es jemanden in der Dampferwelt der Heisenberg nicht mag? Ja, genug.

Die Heisenberg nicht mögen sprechen gerne vom Klosteigeschmack. Wobei ich persönlich nicht weiß wie Klostein schmeckt, noch habe ich keinen probiert.

Diese Leute würden auch vom Klostein anstatt vom Zitroneneis sprechen, selbst wenn etwas nach Zitrone riecht. Vielfach geht es nur um Ablehnung. Man mag es nicht, und weil andere es mögen haut man auf die Kacke. So funktioniert der Mensch. Hier ein Artikel über Düfte und die Ablehnung.

Heisenberg riecht frisch, mitunter wie eine frisch gereinigte Toilette, Küche oder Flur. Das dürfte dem Absinth geschuldet sein der ja durchaus in diese Bandbreite fällt.

Heisenberg ist eben wie Heisenberg schon in seiner Unschärfetheorie gesagt hat. „Meint man, man hat etwas genau lokalisiert ist es schon wieder ganz anders (völlig frei interpretiert).

Heisenberg mischen

Die häufigste Frage, zumindest gefühlt: „Mit wie viel Prozent mische ich Heisenberg an?„.

Und diese Frage ist nicht dumm und auch nicht einfach zu beantworten. Zwei Dinge sind für das Endergebnis bei Heisenberg besonders verantwortlich. Das sind die Prozente und das ist die Reifezeit.

Vampire Vape spricht von bis zu 20% Aroma. Nutzer sprechen von 5% ist ausreichend.

Je mehr Prozente man nimmt desto mehr kommen die Nicht-Beerigen Noten zum tragen, sprich Anis, Absinth und Lakritze. Wer es fruchtiger mag bleibt am besten um die 10% oder gar darunter.

Wer das selbst angemischte Liquid reifen lässt gibt den anisartigen Noten die Möglichkeit sich etwas samtiger zu entwickeln, diese schmecken dann nicht so kantig (ohje, was habe ich in meinem Leben schon den Kopf geschüttelt über Leute die so über Geschmack reden und nun mache ich es selbst).

Ich persönlich mische mit 12% an und habe nur noch wenig Beere im Geschmack. Meine Liquid lasse ich immer relativ lange reifen, sie stehen oft viele Wochen herum da erst anderes aufgebraucht wird.

Fazit

Über Geschmack lässt sich streiten, sogar vorzüglich.

Für mich ist Heisenberg das Liquid das ich täglich dampfe, mal mehr mal weniger. An heißen Tagen macht es besonders frisch im Mund – gefällt mir.

Das Geheimnis um Heisenberg konnte ich zwar jetzt nicht lüften, aber die Spur ist zumindest gelegt.

Für jemanden der mit jedem Euro rechnen muss und nicht 15 Euro in ein Aroma investieren kann, der kann sich immerhin Proben kaufen. Eventuell gibt es auch einen Store zum testen oder einen sogenannten Dampferstammtisch in eurer Nähe.

5 Gedanken zu „Heisenberg – zwischen Klostein und Hochgenuss

  1. „Die Heisenberg nicht mögen sprechen gerne vom Klosteigeschmack. Wobei ich persönlich nicht weiß wie Klostein schmeckt, noch habe ich keinen probiert.“

    …die meisten Leuten haben vermutlich keinen Klostein probiert, ich auch nicht. Trotzdem weis ich und andere bestimmt auch wie Klostein riecht. Hä??? wie soll das gehen ohne zu probieren ??? Ganz einfach, ihr habt bestimmt mal WC Steine gekauft und ausgepackt, ja genau dann kommt ein Geruch von…genau KLOSTEIN. WOOW, jetzt weis man wie Klostein riecht und gegebenfalls auch schmeckt.
    Genau so wissen viele wie Benzin riecht aber trotzdem nicht getrunken haben oder jetzt mal ganz hart gesagt viele wissen wie Scheisse riecht und haben es auch nicht probiert.

    Ich gebe alle einen guten Ratschlag die sagen wie kann das nach Klostein schmecken, hast du mal Klostein probiert ? Geht zu einen richtigen Arzt und lasst euch mal untersuchen, vor allem eure Nase!

    Lg

  2. Hallo zusammen… mein erster Eindruck davon ist nicht der Klo Stein… der Geschmack ist mir nicht bekannt und dran lecken um ihn kennenzulernen will ich auch nicht. Ich empfinde den Geschmack des von mir angesetzten Liquides mit Heisenberg Aroma (10%) auf ’ner 50/50er Base und 5 Tage Reifezeit eher so, als einem beim Duschen die Seifenlauge gemixt mit Menthol in den Mund gerät. Aber Geschmack ist ja eine Emotion … nicht jedem schmeckt n‘ Leberwurstaufstrich mit Marmelade. Man testet etwas und wenn’s passt – ist’s Gut oder das Gegenteil ist der Fall… Wie gut ist’s, dass nicht alle das Gleiche wollen :-))

    1. Das sehe ich genauso. Jedem sein Geschmack. Mir schmeckts, aber mir schmecken auch viele andere Geschmacksrichtungen. Nur bei zitronigen Geschmäckern tue ich mir schwer.

      1. Hey, ich kann dir das Aroma Bollo empfehlen, tu mich bei zitronigen Aromen auch schwer, aber das schmeckt wirklich original wie die dicken Zitronenbonbons mit saurer Füllung, auf jeden fall auch sehr süß, also nicht zu viel Aroma verwenden!

  3. Perfekter und genialer Artikel.
    Als wenn ich Ihn geschrieben hätte
    Heisenberg ist auch mein täglicher Begleiter. Gibt nichts besseres.
    Und ich hasse schon fast die Leute, die das Wort Klostein verwenden. Ich persönlich mag Lemon-Tart absolut NICHT. Trotzdem schreibe ich nicht bei jedem Lemon-Tart-Post, dass ich schon kotzen könnte, wenn ich nur Lemon-Tart höre bzw lese
    Aber ich freue mich riesig, wenn sich immer ein Heisenbergliebhaber outet.
    Weiter so und Vape on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.