Smok Novo, klein und chic

Der Smok Novo ist ein weiterer Neuzugang zu meiner Sammlung von POD-Geräten mit Unterdruckschalter – auch Automatikakku genannt.

Dieser Smok Novo ist mir bisher fast das Liebste all meiner Podgeräte.

Was sind Pod-Geräte?

Pod-Geräte sind einfach zu bedienende Geräte deren Verdampfer (Pod) sich  nachfüllen lässt, meistens jedenfalls.

Diese Verdampfer sind auf das Gerät abgestimmt, passen nur auf dieses Gerät und lassen sich manchmal mit List und Tücke sogar selber wickeln, zumindest mit frischer Watte bestücken. 

Ein POD reicht ca. 4 Wochen, danach fängt er an unangenehm zu schmecken.

Es gibt einige wenige Pod-Geräte deren Pods sich nicht nachfüllen lassen, oder nur mit Gefummel. Diese Pods sind vorgefüllt. Ich selbst halte davon nicht viel. Ist aber nochmal einfacher, aber auch relativ teuer. 

Pod-Geräte sind Einsteigerfreundlich und kommen einer Zigarette im Handling und Feeling ziemlich nah. Die Dampfentwicklung liegt meist etwas über dem Rauch einer Zigarette. 

Man spricht bei Pod-Geräten auch von AIO-Geräten. AIO steht für „all in one“. 

Smok Novo, die Eckdaten

Das Gerät ist in 8 Farben erhältlich, vom knalligen rot oder rosa bin hin zum dezenten weiß. 

  • Widerstand: 1,5 Ohm
  • Füllmenge: 2 ml
  • Akkukapazität: 450mAh
  • Gewicht: 40g
  • Leistung, abhängig von der Akkuladung: 10 Watt bis 16 Watt
  • LED-Anzeige – blinken zeigt an wenn die Akkukapazität zuneige geht

Aufgeladen wird das Gerät über USB-Kabel. 

Smok Novo im Alltag

Im Gegensatz zum iWu mit seinem recht auffällig kantigem Design ist der Smok Novo ein elegantes Gerät das sich in die Hand schmiegt. 

Dieses angenehme Gefühl setzt sich beim Mundstück fort. Dieses ist für die Lippen sehr angenehm. 

Wenn man will kann man das Mundstück sogar zwischen die Zähne klemmen und die E-Zigarette im Mund behalten, dampfen und mit den Händen etwas anderes tun, zum Beispiel einen Text tippen. Geht aber nicht wahnsinnig lange so wie bei der PEAS

Das elegante Design, kleiner als ein Lippenstift, passt in jede Handtasche oder Hosentasche.

Der Akku liegt mit seinen 450mAh im üblichen Bereich dieser Gerätegröße. Er reicht knapp, sehr knapp für einen Tag. Hängt aber vom eigenen Verhalten ab. Ich habs schon mal einen Tag bis Abends geschafft. Aber an den meisten Tagen musste das Gerät gegen späten Nachmitag / Abend zum aufladen. 

Der Akku reicht für ungefähr 1,5 bis 2 Füllungen. Es ist also immer etwas Akku übrig während der Tank schon leer ist.

Der Liquidstand lässt sich durch das Schätzfenster kaum erkennen. Man muss schon den Pod abziehen um zu sehen wie viel Liquid im Tank ist. 

Der Zugwiderstand ist nicht streng, die Dampfmenge sehr angenehm. Der Smok reagiert direkt und wird nicht heiß. 

Fazit

Der Smok Novo besticht durch Eleganz und durch Alltagstauglichkeit. Er passt in jede Tasche, ist robust und macht Spaß. 

Besorgt habe ich mir das den Smok Novo bei vapesourcing. In Deutschland ist dieser bereits in einigen Shops angekündigt. 

2 Gedanken zu “Smok Novo, klein und chic

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere