Amazing-Liquids.de

Uwell Amulet, eine Uhr als E-Zigarette

Seit vielen Jahren schon trage ich keine Uhr mehr. Nicht weil ich zeitlos lebe, sondern weil ich im Grunde ohne auskomme und mich immer das Armband irgendwie stört.

Doch dieses Gimmick konnte ich mir nicht entgehen lassen. Bin ich jetzt zum Uhrenträger geworden?

Uwell Amulet – ein Podsystem am Handgelenk

Die Pod E-Zigarette ist im Stil einer Apple Watch. Sie lässt sich somit unauffällig und leicht überall mit hinnehmen.

Derjenige der seine E-Zigarette nicht in der Hosentasche mitnehmen möchte, weil dort Schlüssel und Kleingeld Platz gefunden haben, hat mit dieser Uhr eine gute Alternative.

Eckdaten der Uwell Amluet

  • Akku Kapazität: 370mAh
  • Liquid Kapazität: 2ml
  • max. Leistung: 10W
  • Widerstand: 1,6 Ohm
  • Gewicht (ohne Armband): 27g
  • Maße, ca. (ohne Armband): 48 x 38 x 17 mm
  • Unterdruckschalter (Automatikakku)
  • keine Luftregulierung
  • angenehmer MTL-Zug (Backendampfer, der Zigarette nahe kommend)
  • USB-Auflader
  • Display mit Uhr- und Datumsanzeige, Akkuzustandsanzeige

Uwell Amulet in der Praxis

Erstmal musste ich den Test nach 30 Minuten abbrechen. Nachdem ich das Band umgeschnallt hatte, fing es mich zu jucken an. Ich habe das Band erst gewaschen und einen Tag ausdunsten lassen. Das aber liegt eher an mir denn ich reagiere auf bestimmte Stoffe. Ist auch mit Pflaster so.

Ich mag E-Zigaretten die alltagstauglich sind. Das bedeutet für mich dass die E-Zigarette einfach mitzunehmen ist, robust ist, nicht ausläuft und gut zu handeln ist. Obendrein muss eine gute Versorgung von Ersatzteilen gegeben sein.

Ich bin mit den Hunden unterwegs oder arbeite im Garten. Da liebe ich es wenn die E-Zigarette wie die Lyra an einem Lanyard um den Hals hängen kann oder das Gerät zum Beispiel gut in der Hosentasche mitgenommen werden kann wie die Smok Nova oder die Caliburn.

Wieso sehe ich in der Uwell Amulet für mich einen guten Einsatzzweck wo ich doch schon einiges an Pod-Geräten nutze?

Ich bin gerne mit einem Metalldetektor auf den Feldern unterwegs. Da sollte man wegen der Störung kein Handy mitnehmen und generell weniger bepackt sein. Da ist eine Uhr die zugleich E-Zigarette ist, praktisch.

Ebenso ist diese Uwell Amulet da von Vorteil wo ich ohne Handy unterwegs bin und trotzdem wissen möchte wie spät es ist, wie beim angeln.

Es gibt viele nützliche Einsatzzwecke. Zum Beispiel kann ich mir vorstellen dass der eine oder andere besser ins Stadion kommt. Damit eckt man sicher nicht an den Kontrollen an.

Die Uwell Amulet findet also überall da Einsatz wo man schnell mal mobil unterwegs ist. Zur Not kann man sie auch als Taschenuhr, ohne Armband, mitnehmen – was ich sehr oft mache.

Amulet als Taschenuhr

Die Uwell Amulet kann man auch ohne Armband als Taschenuhr nutzen

Der Akku reicht nicht für einen Tag. Das hätte bei dieser Größe aber auch sehr verwundert. In etwa sind Liquidtank und der Akku zur gleichen Zeit leer. Ein kleiner Rest Liquid wäre noch vorhanden.

Man kann die Uhr übrigens von Linkshänder auf Rechtshänder umschalten.

Die Amulet schaltet nach 10 Sekunden Zugzeit um. Das aber bekommt man als Backendampfer sowieso kaum hin.

Was mir nicht gefällt

Man muss immer im Hinterkopf behalten dass die Uwell Amulet eher ein Gadget ist. Sie ist nicht dafür gedacht und konzeptioniert ein Stand-alone-Gerät zu sein.

Der Liquidstand ist nicht abzulesen, außer man zieht den Pod ab. Das aber ist bei vielen Geräten so – siehe auch die beliebte Caliburn.

Bei der Uhr hätte man mehr Funktionen unterbringen können, zum Beispiel eine analoge Anzeige.

Zieht man zu lange und häufig hintereinander, so wird das Mundstück heiß.

Liquidstand Uwell Amulet

Der Liquidstand lässt sich nur ablesen wenn man den Pod heraus nimmt.

Fazit

Als Gadget, Notdampfe und Unterwegsdampfe ist diese Pod E-Zigarette hervorragend. Aber für mich ist sie kein Ersatz für meine anderen Geräte.

Die Uwell Amulet (der gleiche Hersteller der die vielgeliebte Caliburn herstellt) nutze ich zu bestimmten Gelegenheiten. Vor allem wenn ich mit der Metallsonde auf dem Feld unterwegs bin, beim angeln bin oder sonst irgendwie draußen wo ich den praktischen Vorteil eine E-Zigarette am Handgelenk zu tragen nutzen kann.

Anzeige rotieren

Die Anzeige kann umgestellt werden, je nach dem an welchem Arm man die Uhr trägt.

Der Geschmack ist nicht schlecht. Spielt bei mir aber keine große Rolle da ich nur einfaches Liquid mit etwas Menthol dampfe.

Sie erzeugt genügend Dampf und kann mit den anderen Podgeräten ohne Probleme mithalten.

Die Amulet ist für mich aber ein Gadget zu meinen anderen Geräten die ich nutze. Sie wird jedenfalls nicht den Gang in die Schublade antreten wie so einige Geräte vorher. Ich werde sie weiterhin nutzen, wenn auch nicht vorrangig.

Zur Eingangsfrage: Nein, zum Uhrenträger bin ich immer noch nicht geworden.

Video

Ich habe sie mir die E-Zigarette bei Newvaping besorgt. Dort gibt es auch Ersatzpods.

Schreibe einen Kommentar