Amazing-Liquids.de

Kampf dem Dampf – Headline des Spiegel

Der Spiegel hat in seiner Ausgabe 35 / 2019 wieder mal einen Bericht über die E-Zigarette. Meistens kommt die E-Zigarette dort nicht besonders gut weg.

Doch hinter dem Teaser „Kampf dem Dampf“ verbirgt sich ein Artikel der aufzeigt weshalb die Presse oft nicht besonders gut über die E-Zigarette schreibt.

Oftmals werden Gefährlichkeit und Gefahr für die Gesundheit als Aufmacher genutzt, sowas wird gerne geklickt und gelesen. Egal ob es stimmt oder nicht, Hauptsache es bringt Leser und Geld.

Dampferblase

Das Problem ist dass zwar all diese Fake-Studien und Falschmeldungen einwandfrei und schlüssig widerlegt werden das aber keiner mehr mitbekommt. Die Presse die das in die Welt setzt wird sich hüten eine Gegendarstellung zu veröffentlichen. Ich jedenfalls habe das noch nicht erlebt.

Widerlegt und aufgearbeitet werden die Falschmeldungen in der sogenannten Dampferblase. Dort sitzt auch die entsprechende Kompetenz. Oftmals reibt man sich die Augen über so viel Inkompetenz oder Blindheit der Presse.

So bleibt in der öffentlichen Wahrnehmung dass die E-Zigarette direkt aus der Hölle kommt.

ABNR – Aktionsbündnis Nichtraucher

In dem Fall stimmt der Vorwurf „Systempresse“. Sie folgen dem System das ihr von einer anscheinend seriösen Wissenschaft aufgedrückt wird, namentlich dem Aktionsbündnis Nichtrauchen (ABNR) bei der auch das DKFZ mitmacht.

Und da haben wir schon die erste Verbindung. Bereits zu Anfangszeiten der E-Zigarette polderte Frau Pötschke-Langer gegen die neue Möglichkeit mit dem rauchen aufzuhören. Nachdem sie das DKFZ verlassen hat, macht sie im ABNR weiter, mit genauso wenig Sachverstand wie bisher. Sie kann halt nur Lobby gut und das ist in dem Fall die Pharmalobby – wie schon immer.

Würden man recherchieren stolpert man bei diesem Bündis auf der Seite zuerst auf:

„Im Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. sind fünfzehn bundesweit tätige Gesundheitsorganisationen vertreten, die ihre politischen Aktivitäten…“.

Damit ist klar, es geht nicht um wissenschaftliche Standards, es geht um Politik. Politik ist auch immer ein Lobbygeschäft.

Und welche Lobby wird hier bedient? Die Pharmaindustrie hat starkes Interesse daran dass die E-Zigarette am besten wegreguliert wird. Man könnte ja zunächst vermuten die Tabaklobby hätte Interesse daran die E-Zigarette zu verbannen. Dem ist aber nicht so. Sie verdienen ihr Geld ebenfalls mit der elektronischen Zigarette.

Wer aber dadurch deutlich weniger verdient ist die Pharmalobby die Raucherentwöhnungsmittel verkauft. Die Umsätze dieser Pflaster, Kaugummis und Sprays sind alleine bei Pfizer höher als mit dem Produkt Viagra. Doch die Umsäte sind stark eingebrochen.

Auch wird es infolge wahrscheinlich weniger Krebsfälle und Lungenkranke geben. Alles Patienten die Medikamente brauchen.

Ja, man kann die Pharmalobby verstehen, es schwinden ein paar Einnahmequellen. Dass diese Einnahmequellen aber über Lügen erhalten werden sollen ist eine bodenlose Gier die über Menschenleben geht.

Gut dass der Spiegel darlegt woher diese negative Pressearbeit (Bezahlartikel bei Spiegel+) kommt und wer diese direkt oder indirekt sponsert.

Ich würde den Artikel ja gerne abfotografieren, doch das macht man nicht. Kauft euch den Spiegel, lest ihn beim Friseur oder kauft diesen Artikel online.

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere