Amazing-Liquids.de

Smok Trinity Alpha – kleine Akkubox mit Power

Das Smok Trinity Alpha Kit ist eine Akkubox mit einem Pod. Es ist eine „all in one“ E-Zigarette, man muss sich, außer dem Liquid, nichts mehr kaufen.

Das Gerät habe ich jetzt mehrere Wochen in Nutzung und bin vollauf zufrieden. Manchmal wird gesagt er wäre nicht für MTL (mouth-to-lung, Backendampfer, gleicht dem herkömmlichen rauchen) geeignet.

Diese Aussage verstehe ich nicht. Ich bin sozusagen reinrassiger Backendampfer und das Gerät eignet sich hervorragend dafür.

Smok Trinity Alpha Kit

Das Design kommt einem bekannt vor. Wer schon mal die Orion von Lostvape in Händen gehabt hat weiß auch woher. Ich selbst habe die Orion Q von Lostvape, die äußerlich der Orion DNA gleicht, aber einige Funktionen nicht hat.

Die Smok Trinity Alpha hat einen eingebauten Akku mit 1000mAh was wirklich sehr reichlich ist. Das ist gut ausreichend für einen Tag und mehr.

Der eingebaute Chip ermöglicht einem die Wahl zwischen den Modi – soft, norm und hard. Damit wird die Leistung zwischen 10Watt und 25 Watt geregelt.

Mir persönlich ist die Einstellung soft oder norm sehr angenehm. Der Modus hart liegt mir persönlich nicht so. Da kommt schon eine Menge Dampf raus.

Eine Airflow gibt es bei dem Gerät nicht. Der Zugwiderstand ist mittel, also leichter als es ein Zigarettenraucher kennt, aber für einen Lungendampfer etwas zu wenig.

Features und Daten im Überblick

Hier ein paar technische Eckdaten und Features der Trinity Alpha.

Pod

Smok Trinity Liquid
Liquid einfüllen

Der Pod fasst 2,8ml, für mich für einen Tag fast ausreichend. Ich verbrauche so 4ml am Tag und müsste also einmal nachfüllen. Für ein Podgerät ist das Volumen über dem Durchschnitt.

Das tolle am nachfüllen ist der Einfüllstutzen den man nur beiseite schiebt. Man muss nichts abschrauben und weiß dann nicht wohin mit dem Deckel. Man kann auch nichts verlieren.

Der Einfüllstutzen wie auch der Pod ist absolut dicht, selbst wenn das Gerät den ganzen Tag auf der Seite liegt.

Das Drip Tip ist ein 510er und kann ausgetauscht werden.

Das Gerät hat keine Airflow.

Verdampferköpfe

Smok Verdampferkopf
Verdampferkopf

Ein Pod ist üblicherweise ein geschlossenes System mit fest verbauter Verdampfereinheit (Wicklung und Watte). Ist die Wicklung verbraucht und schmeckt nicht mehr dann muss der ganze Pod gewechselt werden.

Anders ist es beim Smok Trinity Alpha. In den Pod werden Verdampferköpfe eingesteckt.

Die Verdampferköpfe gibt es in verschiedenen Ausführungen und sind auch für andere Geräte von Smok verwendbar.

Die Coils stammen aus der Smok-Nord-Reihe und passen derzeit für Smok Nord, Smok AIO und Smok Trinity Alpha.

Mitgeliefert werden Verdampferköpfe mit 0,6 Ohm und 0,8 Ohm Widerstand. Das sind sogenannte Mesh-Coils denen man nachsagt dass sie den Geschmack besser wiedergeben. Da ich nur Mentholliquid dampfe kommt Menthol immer irgendwie durch und kann dazu nichts sagen wie die Verdampferköpfe in Nuancen schmeckt.

Erhältlich sind auch Verdampferköpfe mit 1,4 Ohm Widerstand. Diese gibt es mit üblicher (Watte-)Wicklung oder in Ceramic.

Akku

Wahlmodi beim Smok Trinity

Der Akku ist fest verbaut und fasst eine Kapazität von 1000mAh. Das reicht locker für einen Tag. Der Ladevorgang geht recht schnell.

Aufgeladen wird der Akku mit einem USB-Kabel.

Der Akku ist mit einigen Sicherheistfeatures wie Überlastungsschutz, Tiefenentladungsschutz oder Überhitzungsschutz ausgestattet. Nach 8 Sekunden Dauerfeuer schaltet das Gerät ab.

Der Ladezustand wird durch verschiedene Farben an der LED angezeigt.

  • Grün ist 100% bis 70%,
  • Orange bedeutet 70% bis 30%,
  • Rot signalisiert weniger als 30%

Man kann bei der Smok Trinity zwischen 3 Betriebsmodi wählen. Diese sind:

  • Soft
  • Norm
  • High / Hard

Daten im Überblick

  • Maße: 91 mm x 38 mm x 16 mm (inkl. Pod)
  • Material: Zinklegierung, PC Material, Resin
  • Akku: fest verbauter 1000mAh Akku
  • Modis: Soft, Normal, Hard
  • Leistung: 10 Watt-25 Watt
  • Ausgangsspannung: 2,4 Volt-6 Volt
  • Eingangsspannung: 3,3 Volt-4,2 Volt
  • Widerstand: 0,4 Ohm-1,4 Ohm
  • Laden: per USB
  • Ladespannung, Ladestrom: 5V, 0,7A

Fazit

Lanyard Smok
Lanyard

Sehr oft wird bei den Beschreibungen das Lanyard vergessen. Für mich ist es das Lieblingszubehör. Denn damit wird das Gerät für mich erst alltagstauglich. Ich hänge es morgens um den Hals und es ist immer dabei, ob im Garten, beim Einkaufen oder bei der Hunderunde.

Das Gerät habe ich jetzt lange getestet und ich habe nichts auszusetzen. Es beinhaltet vieles was ich mir wünsche. Von dem einfachsten Befüllsystem bis hin zur hervorragenden Verarbeitung.

Das Pod ist absolut dicht und läuft nicht aus, selbst wenn das Gerät lange auf der Seite liegt.

Der Smok Trinity Alpha ist sicherlich kein Gerät für den Hardcoredampfer der auf riesige Dampfwolken und 100 Watt und mehr steht. Aber für denjenigen der ordentlich dampfen will sowie auch für den Einsteiger ist das Gerät uneingeschränkt empfehlenswert.

Smok Trinity – Gerät und Verdampferköpfe

Smok Trinity in vielen Farben und Preisen. Achtet auf die Lieferzeit.

Die passenden Verdampferköpfe die zum Beispiel auch passend für Smok Novo sind.

Angebot
Authentic Smok Nord Ersatzspulen Nord Normaler 1,4-Ohm-Kern für Nord-Kit
  • Kompatibel mit Smok Nord Kit
  • 1,4 Ohm Nord Regular Coils
  • Material: Kanthal
  • Verwendung für MTL
  • 5er Pack Smok Nord Coils

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere